Auf ihrer Kreismitgliederversammlung am 6.12.18 in Klausdorf (Am Mellensee) haben die Mitglieder des Kreisverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Teltow-Fläming Dr. Gerhard Kalinka als Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Blankenfelde-Mahlow gewählt.

Der 56–jährige Gerhard Kalinka hat sich mit seinem kommunalpolitischen Engagement in Teltow-Fläming einen Namen gemacht, wo er u.a. als Kandidat der Grünen bei den Landratswahlen vor 5 Jahren 10,3 Prozent der Stimmen erzielen konnte – das Wahlergebnis in seiner Heimatgemeinde Blankenfelde–Mahlow lag sogar bei 26,5 Prozent. Bereits seit 2003 ist Gerhard Kalinka sowohl Gemeindevertreter in Blankenfelde-Mahlow als auch Mitglied des Kreistags Teltow-Fläming. Nachdem er 2008 zum Vorsitzenden der Gemeindevertretung Blankenfelde–Mahlow gewählt wurde, folgte 2014 seine Wahl zum Vorsitzenden des Kreistags. Diese Erfolge zeigen, dass der Werkstoffwissenschaftler über Parteigrenzen hinweg anerkannt ist und als fair, demokratisch und vertrauenswürdig gilt. Nicht zuletzt war Kalinka auch Sprecher des erfolgreichen Volksbegehrens gegen Nachtflug.

Er selbst begründet seine Kandidatur so: "Blankenfelde-Mahlow liegt mir sehr am Herzen. Meine Kinder sind hier in Kita und Schule gegangen, ich habe einen Sportverein aufgebaut, viele Freundschaften geschlossen und bin seit 15 Jahren intensiv (ehrenamtlich) kommunalpolitisch aktiv.

Blankenfelde-Mahlow ist die Heimat von mir und meiner Familie. Die Gemeinde könnte sich in den nächsten Jahren stark verändern. Daher will ich sie in guten Händen wissen und nicht abwarten, ob sich ein guter Bürgermeister findet oder nicht.“

zurück

URL:http://gruene-teltow-flaeming.de/startseite/expand/697155/nc/1/dn/1/