26.02.2020

Wir protestieren gegen Baumfällungen in der Lindenstraße Jüterbog

Was der Straße Jüterbog II einst ihren Namen gab, ist nun bald Geschichte: Acht von einundzwanzig Linden im besten Alter wurden am Samstag, dem 22.02.2020, gefällt.

Der Kahlschlag sollte bis 25.02.20 abgeschlossenen sein. Der Kreisverband und die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN lehnen dies strikt ab, schon weil die vorgeschriebenen Beteiligungen nicht erfolgt sind: Die vorgeschriebene Beteiligung der anerkannten Naturschutzverbände zur geplanten Fällung ist nicht erfolgt. Die Auslegung der Planungsunterlagen läuft erst seit Mittwoch, den 19.02.20 (Betrifft nur den ERSTEN Bauabschnitt, die Planung für den zweiten Bauabschnitt soll erst später ausgelegt werden). Die Bürger*innen und die Verbände können ab Beginn der Auslegung innerhalb von vier Wochen Stellungnahmen abgeben. Bis zum Abschluss der Auslegung/Auswertung und Verbandsbeteiligung dürfen KEINE Arbeiten durchgeführt werden. In beiden Bauabschnitten wurde jedoch bereits gefällt! Eine "Öffentlichkeitsbeteiligung", nachdem Tatsachen geschaffen wurden, ist eine Farce!

Dazu kommt, dass die Stadt Jüterbog in ihrem Stadtentwicklungskonzept "Strategie Jüterbog 2030" keinen Aktionsplan zum Lebensraumschutz hat, indem der rücksichtsvolle und nachhaltige Schutz zum Erhalt der Biodiversität festgelegt ist.

Alte Bäume sind mittlerweile in unserer Kulturlandschaft Mangelware. Sie zu schützen und zur erhalten ist keine Schwärmerei, sondern dient unser Aller Daseinsvorsorge. Diese Bäume haben Jahrzehnte lang CO2 aufgenommen. Zwei Tonnen und mehr können in einem großen alten Baum gebunden sein.

Die Kreistagsabgeordnete Dr. Ricarda Voigt (Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) bat Jüterbogs Bürgermeister Arne Raue vorab um ein Gespräch vor der geplanten Fällung der Linden. Dieses Gespräch wurde vom Bürgermeister abgelehnt. „Man brauche gar nicht erst anrufen, die Arbeiten werden wie geplant durchgeführt", teilte der Bürgermeister schriftlich mit.

15.01.2020

Kreisvorstand: Wir haben ein neues Vorstandsteam gewählt

Auf dem Foto (v.l.n.r.): Knut Vetter, Karin Wegmann, Andrea Grass, Bettina Stobbe, Oliver Gutperl, Philipp Maaßen, Klaus-Peter Gust, Wiebke Knake, Söhnke Schlör, Anne Hutmacher
Auf dem Foto (v.l.n.r.): Knut Vetter, Karin Wegmann, Andrea Grass, Bettina Stobbe, Oliver Gutperl, Philipp Maaßen, Klaus-Peter Gust, Wiebke Knake, Söhnke Schlör, Anne Hutmacher

Liebe Freundinnen und Freunde, wenn ihr am Mittwoch auf der Kreismitgliederversammlung wart, dann habt ihr es miterlebt: Wir haben ein neues Vorstandsteam gewählt.

Zuerst einmal möchte ich mich bei allen Anwesenden für das Vertrauen bedanken, dass ihr mir mit der Wahl zum Sprecher entgegengebracht habt! Und ich möchte mich bei allen Kandidat*innen und Gewählten dafür bedanken, dass sie wichtige Aufgaben im Kreisverband übernehmen.

Im Einzelnen: Philipp Maaßen ist unser neuer Schatzmeister, sein Stellvertreter ist Klaus-Peter Gust. Kassenprüfer sind Bettina Stobbe und Söhnke Schlör.

Als Beisitzer*innen wurden gewählt: Andrea Grass, Anne Hutmacher, Karin Wegmann, Wiebke Knaake, und Knut Vetter. Peggy Heydick hat als Wahlleiterin sehr souverän für einen reibungslosen Ablauf der jeweiligen Wahlen gesorgt, danke!

Ein ganz besonderer Dank im Namen des gesamten Vorstands geht an den bisherigen Vorstand: Ihr habt ganz tolle Arbeit geleistet und Bündnis 90/Die Grünen in Teltow-Fläming vorangebracht. Einige von euch sind dem Vorstand in anderen Rollen auch erhalten geblieben und alle haben dem neuen Vorstand ihre Unterstützung angeboten. Danke dafür!

Jetzt kommt bei euch sicher eine Frage auf: Was ist mit der Doppelspitze? Wo ist die weibliche Sprecherin? Leider gab es für diese Position bisher keine Kandidatinnen. Deswegen ist diese Position unbesetzt. Darüber bin ich sehr unglücklich und ich hoffe, dass wir das schnell ändern können. Laut Satzung können wir jederzeit eine Nachwahl für die Sprecherin durchführen und wir werden das sofort tun, wenn eine oder mehrere von euch ihre Kandidatur mitteilen.

Ich kann jetzt schon sagen, dass wir ein ganz großartiges Vorstandsteam haben. Wenn ihr euch vorstellen könnt, darin mitzuarbeiten, dann sprecht jemanden aus dem Vorstand an. Wir beantworten gerne eure Fragen und würden uns freuen, wenn ihr den Kreisvorstand mitgestalten würdet. Oder wenn ihr jemanden kennt, der noch überzeugt werden muss, dann leistet bitte die Überzeugungsarbeit. Es ist sehr wichtig, dass der Kreisverband von einer Frau vertreten wird. Für den Vorstand steht jetzt einerseits die Übergabe einer Vielzahl von Aufgaben an, das koordinieren wir gerade. Andererseits wollen wir natürlich die politische Arbeit im Kreis voranbringen und grüne Themen wie Landwirtschaft, Naturschutz, Klimaschutz, die Auswirkungen des BER bearbeiten.

Dabei wollen wir nicht nur mit unserer Kreistagsfraktion eng zusammenarbeiten, sondern insbesondere mit euch in den Städten und Gemeinden. Dazu möchten wir sehr gerne eure Anregungen oder Themen kennenlernen. Wendet euch also gerne mit Fragen, Anregungen oder anderen Anliegen an den Vorstand. Wir möchten euch bei eurer Arbeit unterstützen und freuen uns, von euch zu hören. Und wir werden euch natürlich auch regelmäßig informieren, was im Kreisverband passiert.

URL:http://gruene-teltow-flaeming.de/startseite/kategorie/pressemitteilung-13/